Spezialtest Urin, gemessen mit P.I.A²

Urin bietet den entscheidenden Vorteil, dass dieser nicht invasiv und meistens in großen Mengen gewonnen und ohne weitere Vorbereitung direkt für die Analyse eingesetzt werden kann.

Aufgrund der Metabolisierung der Droge und der Ausscheidung über die Niere, die einige Stunden dauert, kann direkt nach dem Konsum oft noch kein Nachweis im Urin geführt werden, während im Blut bereits Drogen enthalten sein können. Andererseits kann bei einem positiven Befund im Urin nicht direkt auf einen zeitnahen Konsum geschlossen werden. Urin eignet sich also wesentlich besser als Blut für die Überwachung der Drogenfreiheit (Abstinenz).

Neben der Blutuntersuchung erleichtert die zusätzliche Urin-Untersuchung eine vertiefte gutachterliche Bewertung der Befunde. Das ist besonders hervorzuheben bei größeren zeitlichen Abständen zwischen Probenentnahme und Tat.

Urin Spezialtests sind im Select Modus mit verschiedenen Analyten erhältlich.

Urin Spezialtests im Select Modus (Ergebnis positiv/negativ)

Artikelnr.
Parameter
Cut-Off
PIA2 ETG
Ethylglucuronid
500 ng/ml
PIA2 FYL
Fentanyl
200 ng/ml
PIA2 TML Tramadol 300 ng/ml
PIA2 KET
Ketamin
1000 ng/ml

Urin Spezialtests im unverdünnt Modus (semi-quantitativ mit Konzentrationsangabe unterhalb des Cut-offs)

Artikelnr.
Parameter
Messbereich
PIA2 CREA Kreatinin (trockenchemisch) 20-500 mg/dl